Bryan Ferry Live 2014

Termine

Mo. 24.11.14 Montag Mo.
Mi. 26.11.14 Mittwoch Mi.
Sa. 29.11.14 Samstag Sa.
So. 30.11.14 Sonntag So.
Di. 02.12.14 Dienstag Di.
Mi. 03.12.14 Mittwoch Mi.
Do. 04.12.14 Donnerstag Do.
Sa. 06.12.14 Samstag Sa.
Mo. 08.12.14 Montag Mo.
Di. 09.12.14 Dienstag Di.

Special Guest: Femme Schmidt

Präsentiert von Rolling StoneKulturnews

Die Stilikone des Pop im November / Dezember 2014 in Deutschland
Konzerte in Düsseldorf, Berlin, Hamburg und Hannover
Bielefeld, Frankfurt, Zürich, Stuttgart, München und Nürnberg
Tickets ab 3. Mai im Vorverkauf

...

News

Europa-Tournee krankheitsbedingt verschoben
Nachholtermine für 2015 folgen in Kürze

Leider hat sich der britische Sänger Bryan Ferry nicht von seiner diagnostizierten akuten Kehlkopfentzündung erholen können und ist auf ärztliche Anordnung nicht in der Lage, die noch ausstehenden Termine seiner aktuellen Europa-Tournee durchzuführen.

Mit großer Traurigkeit muss Bryan Ferry die folgenden Konzerte in das Jahr 2015 verschieben:

29.11.14 Hamburg / CCH1
30.11.14 Hannover / Swiss Life Hall
02.12.14 Bielefeld / Stadthalle
03.12.14 Frankfurt / Alte Oper
04.12.14 Zürich / Kongresshaus
06.12.14 Stuttgart / Porsche-Arena
08.12.14 München / Kesselhaus
09.12.14 Nürnberg / Meistersingerhalle

Der Künstler entschuldigt sich vielmals bei seinen Fans in Deutschland, Schweiz und Belgien über die so kurzfristige Mitteilung, freut sich aber bereits jetzt schon sehr auf seine Rückkehr und die Nachholtermine im nächsten Jahr.

Nachholtermine sind in Arbeit werden in Kürze bekanntgegeben. Bereits gekaufte Karten für die Konzerte behalten ihre Gültigkeit, können aber auch dort wo sie gekauft wurden zurückgegeben werden. Dies gilt auch für die bereits abgesagten Termine in Düsseldorf und Berlin.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und die vielen Genesungswünsche, die den Künstler erreicht haben.

Auftaktkonzerte in Düsseldorf und Berlin verschoben.
Nachholtermine werden in Kürze angekündigt.
Zehn Konzerte zum neuen Album „Avonmore“ ab 29.11.

Der britische Sänger muss seinen Tourauftakt in Deutschland leider um ein paar Tage verschieben. Eine diagnostizierte Kehlkopfentzündung zwingt Bryan Ferry nach ärztlicher Anordnung dazu eine Zwangspause einzulegen. Dies betrifft die beiden ersten Konzerte seiner Deutschland-Tournee in Düsseldorf und Berlin. Aktuell wird geprüft, wann die beiden Konzerte nachgeholt werden können. Informationen über mögliche Nachholtermine werden in Kürze verfügbar sein. Alle weiteren Termine sind von der Absage nicht betroffen und finden wie geplant statt. Tourauftakt seiner zehn Städte umfassenden Tournee durch Deutschland und die Schweiz ist nun der 29. November in Hamburg im CCH 1. Die letzten Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01806 / 999 000 555 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) oder im Internet unter www.ticketmaster.de. Bereits gekaufte Karten für die Konzerte in Düsseldorf und Berlin behalten ihre Gültigkeit, können aber auch dort wo sie gekauft wurden zurückgegeben werden.

Am Freitag, den 21. November, erschien in Deutschland „Avonmore“, das neue Album von Bryan Ferry. Nach seinem Abstecher in das verführerische „The Jazz Age“ und einem wesentlichen Beitrag zu Bazz Luhrmanns Erfolgsfilm „The Great Gatsby“ kehrt Ferry nun mit seinem 14. Studioalbum zurück. Von dem dunkel angehauchten Titeltrack bis hin zum besinnlichen „Soldier Of Fortune“, vom wirbelnden Groove in „One Night Stand“ hin zu der traumhaften, ersten Single „Loop De Li“ – „Avonmore“ ist beides: zeitgemäß und klassisch.

Bryan Ferry arbeitet auf „Avonmore“ erneut mit seinen langjährigen musikalischen Partnern Nile Rodgers, Johnny Marr und Marcus Miller zusammen. Weitere illustre Gastauftritte gibt es von Flea, Ronnie Spector, Mark Knopfler und Maceo Parker. „Avonmore“ enthält 8 brandneue Kompositionen sowie zwei faszinierende Coverversionen: die großartigen Interpretationen des Sondheim-Klassikers „Send in the Clowns“ und Robert Palmers „Johnny und Mary“.
Die beiden Coversongs sind typische musikalischen Interpretationen von Bryan Ferry – eine schöne und üppige Version von Sondheims „Send In The Clowns“ und eine Kollaboration zwischen dem eleganten Gentlemen Ferry und dem Norwegischen Produzenten und DJ Todd Terje für Robert Palmers „Johnny und Mary“, das sie in eine melancholische Hymne über Liebe und Verlust verwandelt haben.

Als Künstler und Musiker besitzt Bryan Ferry einen Ruf mit der seltenen Mischung , sowohl klassisch als auch zeitlos modern zu sein – eine Leistung, die er durch die legendären Aufnahmen mit Roxy Music, aber auch durch die Spannbreite und Intensität seiner Soloalben erreicht hat.

BRYAN FERRY – LIVE 2014

24.11.14 Düsseldorf / Mitsubishi Electric Halle*
26.11.14 Berlin / Tempodrom*

29.11.14 Hamburg / CCH1
30.11.14   Hannover / Swiss Life Hall
02.12.14 Bielefeld / Stadthalle
03.12.14 Frankfurt / Alte Oper
04.12.14 Zürich / Kongresshaus
06.12.14 Stuttgart / Porsche-Arena
08.12.14 München / Kesselhaus
09.12.14 Nürnberg / Meistersingerhalle

* Konzert verschoben. Nachholtermin in Arbeit