Yoshiki Yoshiki Classical – Live 2014

Termine

Wizard Promotions

X JAPAN-MASTERMID YOSHIKI BESTÄTIGT EINZIGES KONZERT IN BERLIN
LIVE-PREMIERE DES NEUEN ALBUMS YOSHIKI CLASSICAL
VVK-START AB MITTWOCH, 29.01.2013

Mit seiner Stammformation X JAPAN hat der Multiinstrumentalist weltweit über 30 Millionen Tonträger verkauft, seine Band hält auch den Rekord für die meisten ausverkauften Konzerte im legendären Tokyo Dome (55.000 Zuschauer, 18mal). Yoshiki ist einer der einflussreichsten Musiker Asien und genießt Ikonenstatus. Am 23. Mai kommt der klassisch trainierte Pianist für ein exklusives Konzert in das Berliner Tempodrom, um vor allem Material seines aktuellen, dritten Klassikalbums „Yoshiki Classical“ vorstellen.
Tickets gibt es ab Mittwoch, 29. Januar an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01806 / 999 000 555 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) oder im Internet unter www.ticketmaster.de.
Nach der Auflösung von X JAPAN im Jahr 1997 widmete sich Yoshiki vermehrt seiner großen Leidenschaft, der Klassik. Schon 1993 hatte er zusammen mit Beatles-Produzent Sir George Martin das Album „Eternal Love“ geschrieben und produziert, das vom Londoner Symphonie Orchester aufgeführt wurde. 1999 komponierte er ein Klavierkonzert zum zehnjährigen Thronjubiläum des japanischen Kaisers, 2005 den Themensong der World Expo und veröffentlichte den zweiten Teil von „Eternal Love“. 2012 schließlich schrieb er das offizielle Motiv für die Golden Globe-Zeremonie, neben den Oscars und den Emmys die wichtigste Preisverleihung in der TV- und Kino-Branche der USA. 2013 erschien sein drittes Album „Yoshiki Classcial“ für das Yoshiki wieder mit Sir George Martin, dem London Philharmonic Orchestra, dem Tokyo City Philharmonic Orchestra sowie dem Quartet San Francisco zusammenarbeitete. Das Album enterte unter anderem Platz 1 der iTunes Classical Music Charts in zehn Ländern weltweit und erreichte Top 10-Platzierungen in vier Ländern.
Mit Yoshikis Namen hat eine der größten Banken Japans jeweils eine Visa und eine Master Card ausgegeben, Spiderman-Erfinder Stan Lee einen Superhelden nach seinem Vorbild kreiert und die Modelinie Hello Kitty zum ersten Mal ein Produkt nach einer Person benannt – „Yoshikitty“. Seit 2010 kümmert sich die Yoshiki Foundation America unter anderem um japanische Erdbebenopfer.

...